Corporate News

TALK – der Kapitalmarkt-Token

One Market. One Coin

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (“AGB”) gelten für den Käufer des Corporate News Tokens (“TALK” oder “TALK-Token”) und zukünftige Nutzer der Corporate News Plattform.

BITTE LESEN SIE DIESE BEDINGUNGEN SORGFÄLTIG DURCH, BEVOR SIE AN DEM TOKEN-VERKAUF TEILNEHMEN. DIE AGB BEEINTRÄCHTIGEN IHRE VERPFLICHTUNGEN UND RECHTE, EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT BESCHRÄNKT AUF, VERZICHTSERKLÄRUNG(EN) UND HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG. WENN SIE DIESEN VERKAUFSBEDINGUNGEN NICHT ZUSTIMMEN, ERWERBEN SIE KEINE TALK-TOKENS.

Durch den Erwerb des TALK-Token während des Token-Verkaufszeitraums (der “Token Sale”) sind Sie an diese AGB gebunden, und alle Bedingungen sind durch Bezugnahme enthalten. Ihr Erwerb von TALK-Tokens unterliegt diesen AGB.

 

Anwendbarkeit

  1. Die folgenden AGB stellen die Vereinbarung (die “Vereinbarung”) zwischen der Capital Lounge GmbH (“Capital Lounge” oder der “Gesellschaft”), einer deutschen Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit der Registrierungsnummer HRB 225151, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München und Ihnen (auch bezeichnet als als “Nutzer”) in Bezug auf den Erwerb der TALK-Token und / oder die zukünftige Nutzung der über die Corporate News Plattform angebotenen Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit der neuesten Version der AGB einverstanden. Sie sind sich bewusst, dass Capital Lounge diese AGB jederzeit nach eigenem Ermessen ändern kann. Ihre fortgesetzte Nutzung der Corporate News Plattform oder Ihre fortgesetzte Nutzung der TALK-Tokens bedeutet, dass Sie alle neuen oder geänderten Bedingungen akzeptieren.

 

Dienstleistungen

  1. Corporate News ist eine Online-Plattform für die Verbreitung von kapitalmarktbezogenen Nachrichten, die von der Capital Lounge GmbH verwaltet wird und bei der jeder Benutzer die Verbreitung von Nachrichten sowie dazugehörige Dienstleistungen wie beispielsweise die Übersetzung bereits bestehender Nachrichten ins Deutsche in Auftrag geben kann. Jeder Benutzer, der die Dienstleistungen der Plattform in Anspruch nimmt, kann auf detaillierte Sendeberichte und weitere Statistiken zugreifen.
  2. Die Nutzung der Corporate News Plattform kann durch den Besitz des TALK-Token bezahlt werden.

 

Der TALK-Token

  1. Um die Entwicklung des Corporate News Ökosystems zu finanzieren, werden Token gegen Zahlung von Kryptowährungen oder Überweisungen in Fiat-Währung an die Öffentlichkeit verkauft. Der TALK-Token ist eine Kryptowährung, die es dem Benutzer ermöglicht, Dienstleistungen auf der Corporate News Plattform in Anspruch zunehmen, kapitalmarktorientierte Mitteilungen zu verschicken oder spezielle Konditionen für weitere Dienstleistungen wie Übersetzungen bereits bestehender Nachrichten ins Deutsche zu erhalten.
  2. Durch den Token Sale erwirbt der Nutzer die vertraglichen Rechte zur Nutzung der Corporate News Plattform. Die TALK-Token fungieren als Gutschein für die zukünftige Nutzung der Plattform. Ein Teil der TALK-Token wird zudem dafür genutzt, die laufenden Kosten der Plattform zu decken
  3. Bei dem TALK-Token handelt es sich nicht um Wertpapiere oder Anteilsscheine, da es weder das Recht auf Dividenden noch auf Zinsen oder Mitsprache gibt. Der TALK-Token ist endgültig und nicht erstattungsfähig. Der TALK-Token ist keine Aktie und berechtigt nicht zur Teilnahme an den Hauptversammlungen der Gesellschaft. Der TALK-Token kann keine Leistung oder einen bestimmten Wert außerhalb der Corporate News Plattform haben. Der Erwerb und die Nutzung von TALK-Tokens darf daher nicht für spekulative Zwecke erfolgen.
  4. TALK-Tokens können während des Token-Verkaufs direkt von der Gesellschaft oder nach dem Token-Verkauf bei der Gesellschaft oder einem Krypto-Handelsplatz erworben werden. Mit dem Auftrag zum Erwerb von TALK-Token und ggf. zusätzlichen Due-Diligence-Informationen machen Sie der Gesellschaft ein Angebot zum Erwerb von TALK-Token gemäß den AGB. Es liegt im alleinigen Ermessen der Capital Lounge, ein solches Angebot anzunehmen und TALK-Tokens an Sie zu übertragen oder ein solches Angebot abzulehnen, wenn es nicht den AGB oder den Sorgfaltspflichten des Kunden entspricht.
  5. Jeder zukünftige Nutzer, der TALK-Token erwirbt, erkennt ausdrücklich an und erklärt, dass er / sie die AGB sorgfältig geprüft hat und die mit dem Erwerb von TALK-Token verbundenen Risiken, Kosten und Vorteile vollständig versteht, wie in den AGB angegeben.

 

Benötigtes Wissen

  1. Der Nutzer, der TALK-Token im Rahmen des Token-Verkaufs erwerben möchte, sollte sicherstellen, dass er Kryptowährungen, Blockchain-Systeme und Dienstleistungen versteht und über beträchtliche Erfahrung verfügt und dass er die mit dem Verkauf des Token verbundenen Risiken sowie den Mechanismus vollständig versteht im Zusammenhang mit der Verwendung und Verwahrung von Kryptowährungen.
  2. Die Capital Lounge GmbH ist nicht verantwortlich für den Verlust von TALK-Tokens oder Situationen, die den Zugriff auf TALK-Tokens unmöglich machen, was zu Handlungen oder Einschränkungen des zukünftigen Benutzers oder einer Person führen kann, die TALK erwerben.

 

Freiwilliger Know-your-Customer Prozess

  1. Es wird ein KYC-Verfahren geben, dass Benutzer, die TALK-Tokens für einen Betrag von über 10.000 Euro erwerben durchlaufen müssen um am Token-Sale partizipieren zu können. Das KYC-Verfahren wird auf freiwilliger Basis durch die Capital Lounge durchgeführt.
  2. Der Benutzer nimmt zur Kenntnis, dass seine / ihre Anfrage zum Erwerb von TALK-Tokens nur nach erfolgreichem Abschluss des KYC-Prozesses akzeptiert wird und er / sie TALK-Tokens erst nach erfolgreichem Bestehen des KYC-Prozesses von der Capital Lounge GmbH oder einem Dritten erhält. Dies bedeutet, dass die TALK-Tokens erst verteilt werden, wenn der Nutzer diese Prüfung erfolgreich bestanden hat. Wenn der Benutzer das KYC-Screening nicht besteht, wird das Angebot, TALK-Tokens zu erwerben, abgelehnt und er / sie wird seine TALK-Tokens nicht erhalten. Ein gültiges Benutzerkonto ist erforderlich, um TALK-Tokens zu erhalten.
  3. Wenn der Beitrag des Benutzers zusammen mit früheren Beiträgen für TALK-Tokens weniger als 10.000 Euro beträgt, so wird das Angebot zum Erwerb von TALK-Tokens ohne vorherigen, erfolgreichen Abschluss des KYC-Verfahrens angenommen und die TALK-Token können nach Eingang des Kaufpreises in die Wallet des Käufers übertragen werden.

Nichtsdestotrotz wird nach der Übertragung von TALK-Tokens an die Benutzerbörse eine freiwillige KYC durchgeführt. Der Benutzer wird gebeten, einige persönliche Daten anzugeben. Die Teilnahme an diesem Prozess ist freiwillig und nicht obligatorisch.

  1. Die Nutzer akzeptieren, dassdie Capital Lounge GmbH die Annahme des Angebots zum Erwerb von TALK-Tokens verweigern kann, sofern der Anfragende nicht den Richtlinien der internen Due Diligence entspricht.

 

Risiken

  1. Der Erwerb und die Lagerung von TALK-Tokens birgt verschiedene Risiken, insbesondere, dass die Capital Lounge GmbH möglicherweise nicht in der Lage ist, die Geschäftstätigkeit fortzusetzen und seine Plattform zu entwickeln. Daher sollte jeder Nutzer vor dem Erwerb von TALK-Token die Risiken, Kosten und Vorteile des Erwerbs von TALK-Tokens im Rahmen des Token-Verkaufs sorgfältig prüfen und, falls erforderlich, unabhängige Beratung in dieser Hinsicht einholen. Jede interessierte Person, die nicht in der Lage ist, die mit der Aktivität verbundenen Risiken (einschließlich der Risiken im Zusammenhang mit der Nichtentwicklung der Plattform und der Geschäftstätigkeit von Capital Lounge / Corporate News) oder anderer Risiken, die in den AGB angegeben sind, anzunehmen oder zu verstehen, sollte weder jetzt noch zu einem späteren Zeitpunkt TALK-Token erwerben.

 

Wichtiger Haftungsausschluss

  1. Die AGB, das Whitepaper oder alle damit zusammenhängenden Informationen, die auf der Corporate-News.io Website verfügbar sind, können und dürfen nicht als Aufforderung zur Teilnahme an einer Investition betrachtet werden. Sie stellen in keiner Weise ein Angebot dar oder sind in irgendeiner Weise als Angebot von Wertpapieren in irgendeiner Rechtsordnung zu verstehen. Die AGB, das Whitepaper oder ähnliche Informationen, die auf der Corporate-News.io Website verfügbar sind, enthalten keine Informationen oder Hinweise, die als Empfehlung oder als Grundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden könnten.

Dieses Dokument (die AGB) stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Verkauf von Aktien, Wertpapieren oder Rechten dar, die der Capital Lounge GmbH oder einem verbundenen oder assoziierten Unternehmen gehören. Der TALK-Token wird als privates Zahlungsmittel verwendet, sobald die hiermit verbundenen Dienste verfügbar sind darf nicht als Investition verstanden werden.

  1. Alle Informationen in den AGB, dem Whitepaper oder den zugehörigen Informationen, die auf der Corporate-News.io Website zur Verfügung stehen, dienen lediglich der allgemeinen Information und sind für den Tag der Erstellung gültig. Die Capital Lounge GmbH übernimmt weder jetzt noch in Zukunft eine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier veröffentlichten Informationen.
  2. Die Capital Lounge GmbH ist eine eigenständige operative Einheit, die die Corporate News Plattform betreiben wird. Die Capital Lounge GmbH ist kein Finanzintermediär nach Deutschem Recht und hat keine Genehmigung zur Bekämpfung der Geldwäscherei.
  3. Die Aufsichtsbehörden untersuchen Unternehmen und Operationen im Zusammenhang mit Kryptowährungen in der Welt sorgfältig. In diesem Zusammenhang können regulatorische Maßnahmen, Untersuchungen oder Maßnahmen die Geschäftstätigkeit der Capital Lounge GmbH beeinträchtigen und sogar einschränken oder verhindern, dass das Unternehmen seine Geschäftstätigkeit in Zukunft fortsetzt. Jede Person, die TALK-Tokens erwerben möchte, muss sich darüber im Klaren sein, dass sich das Corporate News Geschäftsmodell und die AGBs ändern oder geändert werden müssen, weil neue gesetzliche Bestimmungen und Compliance-Anforderungen aus allen geltenden Gesetzen in allen Ländern gelten. In diesem Fall erkennt jede Person, die TALK-Tokens erwerben möchte, an, dass weder die Capital Lounge GmbH noch eines seiner verbundenen Unternehmen für direkte oder indirekte Verluste oder Schäden haftbar gemacht werden können, die durch solche Änderungen verursacht werden.
  4. Die Capital Lounge GmbH wird ihr Bestes geben, um die geplanten Aktivitäten zu starten und die Corporate News Plattform weiterzuentwickeln. Jede Person, die TALK-Tokens akquiriert, erkennt an und versteht, dass die Capital Lounge GmbH keine Garantie dafür gibt, dass es gelingt, dies zu erreichen.
  5. Der Erwerb von TALK-Tokens gewährt den Nutzern keinerlei Recht oder Einfluss auf die Organisation und Verwaltung der Capital Lounge GmbH. Die TALK-Token werden durch einen technischen Prozess, der als “Blockchain” bezeichnet wird, ausgegeben. Dies ist ein Open-Source-IT-Protokoll, für das die Gesellschaft keine Rechte oder Haftung hinsichtlich ihrer Entwicklung und ihres Betriebs hat. Der Token-Verteilungsmechanismus wird durch einen Smart-Vertrag gesteuert; Hierbei handelt es sich um ein Computerprogramm, das im Ethereum-Netzwerk oder in einem anderen Blockchain-Netzwerk ausgeführt werden kann, das mit der Programmiersprache Smart Contract kompatibel ist. Der Benutzer erkennt an und versteht, dass die Capital Lounge GmbH (einschließlich seiner Organe und Mitarbeiter) keine Haftung oder Verantwortung für Verluste oder Schäden übernimmt, die aus der Unfähigkeit zur Nutzung des TALK-Tokens resultieren oder damit in Zusammenhang stehen.
  6. Der TALK-Token basiert auf dem Ethereum-Protokoll. Daher kann jede Fehlfunktion, ungeplante Funktion oder unerwarteter Betrieb des Ethereum-Protokolls dazu führen, dass das TALK-Token-Netzwerk eine Fehlfunktion aufweist oder in einer Weise betrieben wird, die nicht erwartet wird.
  7. Angestellte der Capital Lounge GmbH dürfen mit TALK-Tokens zum Marktpreis arbeiten, wenn sie nicht über Informationen verfügen, die den Preis des TALK-Tokens verändern können.

 

Grundlegende Garantien

  1. Durch die Teilnahme am Token-Verkauf und die Platzierung des Angebots zum Erwerb von TALK-Tokens stimmt der Nutzer den AGB zu und garantiert insbesondere, dass er (und das Unternehmen, wenn es das Angebot annimmt, sich auf solche Zusicherungen und Gewährleistungen verlässt):

 

  1. berechtigt ist und die volle Befugnis hat, TALK-Tokens gemäß den Gesetzen zu erwerben, die in seinem Wohnsitzland gelten und er mindestens das achtzehnte Lebensjahr vollendet hat beziehungsweise an seinem Wohnsitz als Volljährig gilt;
  2. kein chinesischer Staatsbürger ist und auch keine gebietsansässige oder juristischer Person (“Eingeschränkte Person”) ist und das er auch keine TALK-Token für solche Personen erwirbt;
  3. mit allen einschlägigen Vorschriften in der jeweiligen Gerichtsbarkeit vertraut ist, in der er / sie seinen Sitz hat, und dass der Erwerb von kryptografischen Tokens in dieser Rechtsordnung nicht verboten, eingeschränkt oder zusätzlichen Bedingungen gleich welcher Art unterlegen ist
  4. TALK-Token nicht im Rahmen spekulativer Investitionen erwirbt;
  5. in einer Gerichtsbarkeit lebt, die es der Capital Lounge GmbH gestattet, den TALK-Token durch einen Crowdsale zu verkaufen, ohne dass eine lokale Genehmigung erforderlich ist;
  6. TALK-Token nicht in einer Gerichtsbarkeit erwirbt, die Tokens als Wertpapier qualifizieren / einstufen
  7. den Token Sale nicht für illegale Aktivitäten nutzt beziehunsgweise nutzen wird, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Geldwäsche und die Finanzierung von Terrorismus;
  8. allein dafür verantwortlich ist zu bestimmen, ob der Erwerb von TALK-Token für ihn angemessen ist;
  9. TALK-Tokens exklusiv für die Nutzung der Corporate News Plattform erwirbt;
  10. die mit dem Verkauf von Token verbundenen Risiken (einschließlich der Risiken im Zusammenhang mit der Nichtentwicklung der Corporate News Plattform und -Operationen) kennt;
  11. die Verwendung von Kryptowährungen und die damit verbundenen Risiken kennt und versteht; und
  12. erkennt und akzeptiert, dass der TALK-Token Crowdsale in einem rechtlichen Umfeld in Deutschland stattfindet, das sich noch in der Entwicklung befindet.

 

Geistiges Eigentum

  1. Soweit auf der Corporate News Plattform Urheberrechte oder sonstige Rechte an geistigem Eigentum wie Software, Know-how, Analysen oder Programme bestehen, gehören diese bestehenden und künftigen Urheberrechte und sonstigen geistigen und gewerblichen Schutzrechte (im Folgenden “Schutzrechte”) ausschließlich der Capital Lounge GmbH und ihrer verbundenen Unternehmen und Sie als Eigentümer von TALK-Tokens oder Nutzer der Corporate News Plattform haben und erwerben dadurch keine verbundenen Rechte an solchen IP-Rechten.

 

Haftungsbeschränkung

  1. Weder die Capital Lounge GmbH noch ihre leitenden Angestellten, Direktoren, Agenten, Partner, Mitarbeiter, Lieferanten, Kunden, Berater und Nutzer übernehmen jedwede Haftung oder Verantwortung für Verluste, die durch den Token-Verkauf, den Erwerb von TALK-Tokens oder die Nutzung der Corporate News Plattform entstehen und unter anderem – aber nicht ausschließlich auf techische Störungen oder Störungen der Corporate News Plattofrm zurückzuführen sind.

 

Die oben genannte Haftungsbeschränkung gilt nicht für den Fall, dass die Capital Lounge GmbH und / oder ein Capital Lounge Mitarbeiter den Schaden durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten verursacht hat.

  1. Sollte eine Bestimmung der AGB oder der Vereinbarung als ungültig, nichtig oder nicht durchsetzbar erachtet werden, bleiben die übrigen Bestimmungen in vollem Umfang in Kraft und wirksam. (Salvatorische Klausel)

 

Anwendbares Recht und Gerichtsstand

  1. Die AGB, die Nutzung der Plattform und der Erwerb von TALK-Tokens durch den Token- Sale oder Andere unterliegen dem Deutschen Recht und etwaiger internationaler Verträge. Jeder Benutzer und die Capital Lounge GmbH stimmen zu, eine gütliche Einigung zu erzielen, bevor rechtliche Schritte eingeleitet werden. Alle Streitigkeiten, die sich aus oder unter diesen AGB ergeben, werden durch ein Schiedsverfahren gemäß der Deutschen Schiedsgerichtsordnung, die am Tag der Einreichung der Schlichtungsbekanntmachung in Übereinstimmung mit diesen Regeln in Kraft ist, entschieden. Das Schiedspanel besteht nur aus einem Schiedsrichter. Der Sitz des Schiedsgerichts ist München, Deutschland. Das Schiedsverfahren wird auf deutscher Sprache durchgeführt.

Corporate News Portal

Anbieter

Capital Lounge GmbH
Agnes-Bernauer-Str. 88
80687 München
Deutschland

Call Us

+49 89 327 926-70

EMAIL US

coenen@capitallounge.de

Follow us on